Suche

Suche
Schriftgröße: | Standard | kontrastreich | groß
.

Protestveranstaltung am 7. Mai in Köln

„Selbstbestimmt Leben“ Behinderter Köln e.V. – mit seinen Projekten ZsL Köln, KSL Köln und EUTB – veranstaltet im Rahmen des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 7. Mai 2019 eine Protestveranstaltung in Köln.

 

Ziel dieser Veranstaltung ist eine kritische Auseinandersetzung mit der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) zu ihrem 10. Geburtstag in Deutschland. In NRW sind zwar Ansätze zur Umsetzung der UN-BRK erkennbar - von der Verwirklichung des Rechts von behinderten Menschen auf Selbstbestimmung (z.B. in den Bereichen Wohnen, Mobilität, Arbeit oder Bildung) sind wir jedoch noch weit entfernt! Daher soll an diesem Tag den Menschen mit Behinderung eine Stimme und die Möglichkeit gegeben werden, ihrem Ärger und Protest Luft zu machen. Es wird einen Demonstrationszug mit anschließender Kundgebung auf dem Rudolfplatz geben.

 

Der Demonstrationszug startet um 17 Uhr (Aufstellung: 16:30 Uhr) am Heumarkt. Er führt über den Weg Pipinstr. - Cäcilienstr. - Neumarkt - Apostelnstr. - Mittelstr. und endet am Rudolfplatz. Dort wird ab 18:30 Uhr die Abschlusskundgebung stattfinden.

Bringt gerne eigene Plakate und „Krachmacher“ (z.B. Trillerpfeifen) mit!

 

Für die Kundgebung suchen werden Menschen mit Behinderung gesucht, die sich auf der „Bühne“ äußern und von ihren Erfahrungen und Schwierigkeiten kurz berichten wollen.

Weitere Informationen:

>> Aufruf zur Demo am 7. Mai in Köln

>> ZsL Köln 

 

(Stand: 16.04.2019)

 

 

 



Aktuelles

!! kombabb beginnt neue Projektlaufzeit !!

Das komabb-Kompetenzzentrum NRW startete am 01. Juli 2019 in die nächste dreijährige Projektlaufzeit (bis einschlie... !! kombabb beginnt neue Projektlaufzeit !!

Neues aus dem Forum © kombabb

 

© 2012 Kombabb | Datenschutzerklärung| Impressum

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler