Suche

Suche
Schriftgröße: | Standard | kontrastreich | groß
.

Mentoring für Akademikerinnen mit Behinderung / gesundheitlicher Beeinträchtigung im Übergang von der Hochschule in kleine und mittlere Unternehmen

 

Ziel hierbei ist es, ein Personalentwicklungsinstrument für ein bedarfsorientiertes, erfolgreiches und inklusives Personalamanagment zu erproben. Hierdurch sollen kleine und mittlere Unternehmen dahingehend sensibilisiert werden, sodass diese Akademikerinnen mit Behinderung / gesundheitlicher Beeinträchtigung als potentielle Fach- und Führungskräfte in Zukunft wahrnehmen werden.

 

Das Projekt umfasst acht Mentor_innen aus der Region Köln, die als potentielle Tandempartner_innen für Betroffene bereit stehen. Sie kommen aus verschiedenen beruflichen Sparten und unterstützen die Teilnehmer_innen berufsübergreifend.

 

Die Vorteile einer Teilnahme für Akademiker_innen mit Behinderung / gesundheitlicher Beeinträchtigung an diesem Programm sind sehr vielfältig. So lernen Betroffene potentielle Arbeitgeber_innen aus der Region Köln kennen, gewinnen einen direkten Einblick in die Personalarbeit von Unternehmen, erfahren konkret, was kleine und mittlere Unternehmen von ihren zukünftigen Fach- und Führungskräften erwarten und haben so die Möglichkeit, Unternehmen für das Thema „Behinderung / gesundheitliche Beeinträchtigung“ zu sensibilisieren.

 

>> Link zu Competentia NRW

 

(Stand: 20.02.2017)

 

 



Aktuelles

4. Tag der Vielfalt an der Hochschule Bochum

Das kombabb-Kompetenzzentrum NRW wird auch den diesjährigen Tag der Vielfalt an der HS Bochum, am 04.12.2017, mit einem... 4. Tag der Vielfalt an der Hochschule Bochum

Neues aus dem Forum © kombabb

 

© 2012 Kombabb | Datenschutzerklärung| Impressum

.

xxnoxx_zaehler