Suche

Suche
Schriftgröße: | Standard | kontrastreich | groß
.

kombabb-Kompetenzzentrum NRW

Das kombabb-Kompetenzzentrum NRW ist eine Beratungs- und Informationsstelle zum Thema „Studieren mit einer (nicht-)sichtbaren Behinderung / chronischen Erkrankung".

 

Der Name „kombabb“ setzt sich zusammen aus: Kompetenzzentrum Behinderung, akademische Bildung / Studium, Beruf. Es stellt hinsichtlich der Beratungsangebote in NRW eine besondere Ausnahme dar: Bei ihm handelt es sich um die einzige hochschulunabhängige Beratungsstelle, die für ganz Nordrhein-Westfalen zuständig ist und seinen Hauptsitz in Bonn hat. Gefördert wird die Beratungsstelle vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes NRW und ist eine Initiative des Aktionsplans „Eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv“. Der Trägerverein unserer Beratungsinstitution ist der Verein „Kompetenzzentrum Behinderung, akademische Bildung, Beruf (kombabb) e. V.“

 

Die Ziele des kombabb-Kompetenzzentrums NRW lassen sich wie folgt beschreiben: Realisierung einer inklusiven Bildung, d.h. Verbesserung des Zugangs zu Studium und Beruf von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung, die Förderung der Selbstbestimmung und der Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen von Menschen mit Behinderung sowie die Stärkung der Handlungsfähigkeit in Bezug auf Ausbildung, Studium und Beruf.

 

Zu den Angeboten des kombabb-Kompetenzzentrums NRW gehören neben diesem Internetportal ebenfalls individuelle Beratungsmöglichkeiten (- nach dem Prinzip des Peer Counseling -). Die Beratung kann auf Wunsch persönlich, telefonisch (- Tel.: 0228 – 947 445 12; i.d.R. dienstags von 10 bis 12 Uhr, mittwochs von 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr -) oder per E-Mail (kontakt@kombabb.de) erfolgen. Ebenfalls finden i.d.R. zweimal wöchentlich (offene) Video-Sprechstunden (über BigBlueButton) statt. Kombabb bietet zudem regelmäßig Informationsveranstaltungen in Kooperation mit den Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) in ganz NRW an und ist mit seinen Mitarbeiterinnen auf Studien- und Ausbildungsmessen ebenfalls NRW weit vertreten.

 

Unsere Angebote richten sich nicht nur an Schüler*innen im Rollstuhl, mit einer Seh- oder Hörbehinderung, sondern auch an junge Menschen, die eine nichtsichtbare Behinderung / chronische Erkrankung haben, z.B. Diabetes, Epilepsie, eine Autismus-Spektrum-Störung oder psychische Erkrankung. Ebenfalls zu unserer Zielgruppe gehören Eltern und alle, denen dieses Thema im Beruf begegnet, z.B. Lehrer*innen, Rehaberater*innen der Arbeitsagenturen, Mitarbeiter*innen des IFD, der EUTB oder der Autismus-Therapie-Zentren.

 

Wo und wann genau Veranstaltungen und Messeauftritte geplant sind, kann der Rubrik Aktuelles entnommen werden. Zudem vernetzt sich bzw. kooperiert das kombabb-Kompetenzzentrum NRW aktiv u.a. mit den Hochschulgremien der Behindertenbeauftragten und der Interessenvertretungen behinderter, nicht behinderter und chronisch kranker Studierender, der Selbsthilfe etc.

 

Weitere Informationen zum kombabb-Kompetenzzentrum NRW erhalten Sie / erhältst Du hier.

Wenn Sie / Du Kontakt zum kombabb-Kompetenzzentrum aufnehmen möchtest / möchten, dann sind Sie / bist / Du hier richtig.

 

Weiterführende interne Links:

>> zur Linkliste (mit externen Links zum Thema „Studieren mit (nicht-)sichtbarer Behinderung und / oder chronischer Erkrankung“)

>> zur Datenbank der Hochschulen in NRW

>> zu Aktuelles

 

Weiterführender externer Link:

>> kombabb-Kompetenzzentrum NRW

 

 



Aktuelles

!!! Umstellung auf virtuelle Beratung bei kombabb !!!

Im Zuge des aktuellen Infektionsgeschehens erweitern wir unser Angebot: Wir bieten ab sofort i.d.R. dienstags und donne... !!! Umstellung auf virtuelle Beratung bei kombabb !!!

Neues aus dem Forum © kombabb

 

© 2012 Kombabb | Datenschutzerklärung| Impressum

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler